Messe Nordbau Neumünster

Vom 11.-15.9.2019 präsentiert MAUDERER Alutechnik sein Verlade- und Steigtechnik Sortiment auf der Messe Nordbau Neumünster.

Sie ist die bedeutendste Baumesse im Norden. Mehr als 850 Aussteller aus 15 Ländern präsentieren sich mit ihren Produkten, Dienstleistungen, Neu- und Weiterentwicklungen auf einer Ausstellungsfläche von rund 89.000 m². An den fünf Messetagen werden 60.000 Besucher erwartet.  Ein umfangreiches Seminar-, Tagungs- und Kongressprogramm gibt darüber hinaus wichtige Impulse für Entscheidungsträger und ergänzt das Angebotsspektrum. “Leichtes für Schweres“ – unter diesem Motto stellt MAUDERER seine Aluschienen am Stand S 616 vor. Zum Beispiel die neue verstärkte SuperGrip-Verladeschiene oder die Auffahrrampen aus dem SuperLeicht-Programm.  


SuperGrip-Schienen: Optimaler Halt in jeder Situation
Das „SuperGrip-Programm“ enthält Rampen in Längen von 2 bis 3 Metern und mit einer Tragkraft bis zu 1.200 kg pro Paar. In der neuen verstärkten SGV-Variante sogar bis zu 2200 kg pro Paar. „Unsere Kunden schätzen die maximale Stabilität der Verladerampe bei einem relativ geringen Gewicht. Dies erleichtert das Handling enorm“, weiß Geschäftsführer Frank Mauderer. So überzeugt beispielweise eine SuperGrip Schiene mit einem Gewicht von nur 10 kg (bei 1200 kg Tragkraft), während vergleichbare Verladeschienen aus Stahl mehr als das Doppelte wiegen. Alle Auffahrrampen werden bei MAUDERER aus hochfestem Aluminium-Strangpressprofilen gefertigt. Egal ob bei lehmigem Untergrund oder im Schnee, die griffigen, stark perforierten Fahrflächen schützen ideal vor Abrutschen. Auch mit stark verschmutzen Reifen können Sie problemlos befahren werden. 


SuperLeicht-Schienen: Einfach, funktional und sicher in der Handhabung
Die gewichtsoptimierten SuperLeicht-Schienen dienen zum Verladen von kleineren Geräten im Garten- und Landschaftsbau oder von leichteren Fahrzeugen, wie Motorrädern. Dank des extralangen Auflagers (226 mm Länge) können gängige Transportfahrzeuge (Sprinter, Transit etc.) befahren werden, ohne dass Stoßstange oder Kunststoffverkleidung des Fahrzeugs beschädigt werden. Lochbohrungen am Auflager ermöglichen die Verladeschiene mit Bolzen gegen Abrutschen zu sichern. Darüber hinaus ist sie serienmäßig mit einer zusätzlichen kleinen Kante versehen, die bei Belastung auf die Fahrfläche drückt. „Als platzsparende Alternative bieten wir auch eine klappbare Variante“ erklärt Frank Mauderer. Dank stabiler Aluminiumgelenke in der Schienenmitte kann die Gesamtlänge um die Hälfte reduziert werden. Somit lassen sich die Verladeschienen platzsparend im PKW oder auf dem Anhänger verstauen.  Ganz gleich ob es um die Verladung von großen Baumaschinen geht oder um eine Auffahrhilfe für leichtes Gerät   – MAUDERER bietet Lösungen.


Der Spezialist aus dem Allgäu 
Die MAUDERER Alutechnik GmbH hat sich als ausgewiesener Spezialist in den Bereichen Steig- und Verladetechnik bei den Profis einen Namen gemacht. Einer dieser Gründe liegt vor allem an der erstklassigen Verarbeitung, denn MAUDERER Produkte werden ausschließlich am Standort Lindenberg im Allgäu von hochqualifizierten Fachkräften hergestellt.  „Qualitätssicherung steht bei uns an erster Stelle“, betont Geschäftsführer Frank Mauderer, „wir überprüfen die Dauerfestigkeit aller Bauteile in speziellen Belastungstests“. So kann gewährleistet werden, dass alle Auffahrrampen und Verladeschienen selbst nach mehreren tausend Lastwechseln die strengen berufsgenossenschaftlichen Regeln (DGUV Regel 108-006, früher BGR 233) bei der Arbeit mit Ladebrücken und mobilen Rampen erfüllen. 
 

TERMINE