MAUDERER ALUTECHNIK BAUT KERNGESCHÄFT AUS UND ÜBERGIBT LUFTFAHRT-SPARTE AN ZEPPELIN

Mit einem lachenden und einem weinenden Auge verabschiedet sich der Lindenberger Aluminium-Spezialist nach 15 Jahren von seiner Luftfahrt-Sparte.

„Wir sind froh, dass wir mit der Zeppelin Systems GmbH (Zeppelin) für den Bereich einen kompetenten und starken Nachfolger gefunden haben, der die Aufbau-Arbeit der letzten Jahre auf hohem Niveau weiter führen wird.“, so Geschäftsführer Frank Mauderer. „Dieser Transfer erlaubt uns einen konsequenten Fokus auf unser Kerngeschäft: die Entwicklung und Fertigung hochwertiger Steig- und Verladetechnik, wo wir nach wie vor große Potentiale sehen.“

Bereits in den letzten Jahren hatte MAUDERER Alutechnik sein Portfolio ein Stück weit verkleinert und sich beispielsweise aus dem Schienenfahrzeugbau zurückgezogen. Mit der Übergabe des Teilbereichs High Tech Welding Luftfahrt an Zeppelin wird dieser Weg nun konsequent fortgesetzt, zu beiderseitigem Nutzen: Zeppelin erweitert nun nicht nur sein Portfolio im Bereich Luftfahrtindustrie sondern auch in der Serienfertigung. Und MAUDERER kann seine Schweiß-, Engineering-und Fertigungskompetenz dort bündeln, wo die Marktresonanz besonders gut ist: Neben hochwertigen und langlebigen Leitern, Dachabsturzsicherungen und Verladeschienen für den Fachhandel sind dies leichte, modulare Containertreppen-Anlagen und Gerüste für Innen und Außen. Zugleich profiliert MAUDERER sich als Problemlöser für namhafte internationale Baumaschinenhersteller – denn je größer die Baumaschine, desto wichtiger der sichere Auf- und Abstieg.

TERMINE